Winterreifen und erster Schnee

Ja seit ein paar Tagen schneit es auch hier bei uns im Süden von Deutschland. Winterreifen sind also Pflicht! Gut das ich mir erst dem letzt welche gekauft habe, beim neuen, gebrauchten Auto waren keine dabei und ich habe verschlafen gleich neue zu kaufen. War wieder eine echte Investition, da ich jeden Tag an die 100 Kilometer fahre, habe ich mir einen der teuersten Winterreifen rausgesucht. Genauer gesagt viel meine Wahl auf den Michelin Alpin. Auf der Produktwebsite schreibt der Hersteller, das der Alpin Winterreifen mit den Technologien: Stabili Grip und Helio compound ausgerüstet ist. Hört sich alles ganz gut an, ich hoffe nur das er auch sein Geld wert war, den billig sind die Reifen bestimmt nicht.

Ein bisschen Schmerzlindernd war der 30 Euro Tankgutschein, dem ich im Rahmen einer Aktion die gerade lief, bekommen habe.

Ähnliche Themen:

14 Antworten zu “Winterreifen und erster Schnee”

  1. Glaube Winterreifen werden grundsätzlich überbewertet. Habe einen Kumpel, dem Sie Sommerreifen als Winterreifen verkauft haben und der war dann eine halbes Jahr (natürlich gerade zum Winter) in Norwegen und hatte keine Probleme. Im tiefsten Schnee helfen letztendlich aber eh nur Schneeketten und die braucht man in Deutschland eh nicht!

  2. Ich glaube du hast gutes daran getan dir teure Winterreifen zu kaufen. Da kenn ich mich mit aus, denn ich bin lange im Geschäft. Billige Winterreifen haben nicht nur weniger Grip und bieten weniger Fahrstabilität, sie nutzen auch schneller ab. So kannst du einen guten Winterreifen nicht selten doppelt so viele km fahren wie einen billigen.

  3. Mein Statement: Ich habe mir vor einigen Jahren mal einen T4 mit Allwetterreifen vom Werk aus gekauft. War super, haben 45.000 km gehalten. Danach immer nur Winter/Sommerreifen, aber ein großer Unterscheid war das dann doch nicht.
    Wicherlich ist es sein Geld wert, teure Winterreifen zu kaufen bzw, auf die Testurteile z.B. vom ADAC zu achten.

  4. Ist es nicht sogar so das Winterreifen pflicht sind? Wenn man im Winter einen Unfall hat und es sind eine Winterreifen drauf, zahlt doch die Versicherung nicht!

  5. Ich habe mir zwar auch pünktlich Anfang Oktober meine Winterreifen zugelegt, nur der Witz in diesem Jahr ist, das ich meine Gebrauchten Winterreifen nicht wie in letzten Jahren verkauft bekommme…

    Wird Zeit das es jetzt endlich Schnee fällt, das ich diese Dinge los werde…

  6. Hallo,

    ich bin gerade durch Zufall auf dieses Blog gestoßen.

    Schön zu sehen, dass auch Andere die jungen Fahrer über Gefahren des Straßenverkehrs informieren.

    Weiter so!

    Constantin

  7. Ist es neben der Sicherheit nicht auch Versicherungstechnisch ein muss?

    Wenn man keine Winterreifen bei einem Unfall drauf hat, zahlt doch die Versicherung auch nicht oder?

  8. Ich würde sagen, Winterreifen sind immer abhängig von dem Standort an dem man sich aufhält. In meinem Ort hat es bis jetzt noch keinmal geschneit und Eis auf den Straßen schon garnicht. In dem Studienort wo ich mich vorher befunden habe, wäre ein Schneemobil sogar noch besser als Winterreifen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.