Städte und Ortsausgänge

Man kennt es. Man fährt in eine für einen straßenverkehrstechnisch fremde Stadt und muss sich zunächst einmal ein Bild machen, wo man denn jetzt überhaupt lang muss. Falsche Richtungen werden dabei nicht selten eingeschlagen. Man fährt im Kreis und weiß immer noch nicht wohin. Navigationssystem? – Vergessen.

Zum Glück habe ich meine „Erna“ dabei (mein Fahrlehrer :P). Mein Fahrlerer sagt mir immer, wo es lang geht. Jedoch achtet er nicht für mich auf die Schilder, was im „Schilderwald Deutschland“ durchaus als Laie schwierig ist. Ich habe oft das Problem Geschwindigkeitsbegrenzungen mit Meterangaben zu lesen. Das heißt ich sehe zwar das vorgeschriebene Tempo, achte aber nicht auf die sich darunter befindliche Meterangabe, die das Tempolimit auf eine bestimmte Strecke beschränkt. Daran muss ich wohl noch was üben . Ich bin einfach zu sehr auf andere Dinge konzentriert.

In meiner letzten Fahrstunde musste ich mich in einer „Großstadt“ zurechtfinden. Mein Fahrlehrer gab mir lediglich die Richtungsanweisung zu einer Stadt. Das heißt, dass ich auf die großen gelben Schilder achten musste, auf denen sich die schwarzen Pfeilen mit den Ortsnamen drauf befinden.
„Kein Problem dachte ich mir.“ Es kann ja wohl nicht so schwer sein großen Schildern hinterher zufahren. Es kam jedoch ganz anders. Ich sah die Richtungsanweisung nach Geradeaus. Jedoch kam nach 100 Metern schon wieder ein Verweis – diesmal nach links. Da ich mich aufs fahren in der Kurve konzentrierte, habe ich dieses Schild auch erst spät gesehen. Es war mir trotzdem noch möglich auf den Linksabbiegerstreifen zu wechseln.
Nach dem ich erfolgreich den Anweisungen folge geleistet habe, war ich auch dort, wo mein Fahrlehrer hinwollte.

Zufrieden wirkte er jedoch nicht. Ich grübelte und hatte nicht die geringste Ahnung, was ich falsch gemacht hatte. Daraufhin machte er mich darauf aufmerksam, dass es so etwas wie Ortseingangs- und –ausgangschild gibt.

Er klärte mich auf. Eine Stadt/Ort ist nicht „quadratisch, praktisch – gut“, sondern meistens sehr verwinkelt. Da kann es durchaus des Öfteren vorkommen, dass 100 Meter nach Ortsausfahrt schon wieder die Ortseinfahrt ist.

Natürlich kenne ich diese Schilder. Aber auf diese Schilder hatte ich gar nicht geachtet, da sie sich ja noch nicht einmal von den anderen gelben Schildern in ihrer Farbe abheben. Nichtsdestotrotz ist es sehr wichtig auf diese zu Achten. Immerhin gilt dann ja eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50km/h. Der Rest der Fahrstunde verlief ganz gut .

Bis zum nächsten Mal . Bald werde ich nochmals ein paar Autobahnstunden absolvieren. Bericht wird folgen. Also ihr könnt gespannt sein .

Also ich wünsche eine gute Fahrt! Und immer auf die Schilder achten!!!

Ähnliche Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.