Der Ford Fiesta – mit Ford Key Free-System

Wie ich in diesem Blog ja schon an der ein oder anderen Stelle erwähnt habe, fahre ich selbst ein Ford Fiesta. Gleich nach dem Führerschein war leider nicht mehr drin, aber immerhin habe ich mir überhaupt ein Auto leisten können. Außerdem verbraucht so ein Kleinwagen bekanntlich weniger Sprit und ist sonst auch noch in einigen anderen Dingen recht praktisch. Naja, wie dem auch sei, auf jeden Fall beobachte ich als Fiesta-Besitzer natürlich auch die Entwicklung dieses Ford-Modells. Und ich muss sagen, da hat sich einiges getan. Nicht nur optisch, sondern auch in Sachen Ausstattung legt Ford eins ums andere Mal nach.

So besitzt der neue Ford Fiesta unter anderem das Ford Key Free-System. Diese System ermöglicht das Öffnen und Schließen des Autos, ohne das man dafür den Schlüssel in die Hand nehmen muss. Der Schlüssel muss vielmehr lediglich mitgeführt werden, den Rest erledigt das System. Auch das Starten des Motors erfolgt schlüsselfrei, hierfür muss man lediglich einen Knopf drücken. Der Schlüssel muss aber auch irgendwo in der Reichweite sein.

Warum das Ford Key Free-System doch ganz hilfreich ist, das zeigt das nachfolgende Werbevideo. Ich hätte zumindestens bei meinem Fiesta gegen solch ein System nichts einzuwenden 😉


Ähnliche Themen:

1 Antwort zu “Der Ford Fiesta – mit Ford Key Free-System”

  1. Ganz ehrlich: der Ford Fiesta ist das schlimmste Auto, das ich je fahren musste. Von außen sieht er noch ganz gut aus, aber wenn man das ganze näher betrachtet ist alles plastik und schrottig. Die Ausstattung ist selbst in der höhren Klasse nicht zufriedenstellend. Wenn man aufs Gaspedal drückt, passiert einfach mal überhaupt nichts. Der zieht an wie ein Esel und in der Fußmatte bin ich auch ständig hängen geblieben. die Tasten vom Radio sind super groß. Das ist schon nicht mehr hübsch. Der hässliche amerikanische Ford Fiesta ist ein Auto für Omas und Opas, aber nicht für Fahranfänger!!! Egal ob mit oder ohne Schlüssel…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.