22nd April 2012

Kleinwagen von Toyota für Fahranfänger

posted in Auto |

Den Führerschein gerade erhalten und nun auf der Suche nach einem ersten eigenen Auto? Fragt man Fahranfänger, von welcher Automarke denn das erste eigene Auto sein soll, dann werden meist die üblichen verdächtigen genannt: Ford, Opel oder auch VW. Lange prägten diese Firmen mit ihren beliebten Kleinwagen das Straßenbild. Inzwischen findet man aber auch immer mehr exotischere Automarken im deutschen Stadtverkehr wieder. Gerade aus dem asiatischen Bereich drängten Firmen wie Toyota, Honda oder auch Hyundai auf den deutschen Automobilmarkt. Durch fehlende Modelle und ein Mangel bei Gebrauchtfahrzeugen, waren Autos von diesen Firmen für Fahranfänger aber erst einmal meist weniger interessant. Dies hat sich inzwischen aber gewaltig geändert.

Ob Fahranfänger mit Toyota gut beraten sind, das muss natürlich jeder selbst für sich herausfinden. Wir stellen auf jeden Fall mit dem Toyota Yaris, dem Toyota Aygo und dem Toyota iQ drei Automodelle des japanischen Herstellers vor, die für Fahranfänger interessant sein könnten.

Seit 1999 gibt es den Toyota Yaris, ein Kleinwagen des japanischen Autoherstellers. In Japan ist dieses Automodell unter dem Namen Toyota Vitz bekannt. Der Toyota Yaris wurde für den europäischen und nordamerikanischen Markt entwickelt. Und tatsächlich ist er auch eine europäische Gemeinschaftsproduktion. Der Yaris wird nämlich nicht nur in Japan, sondern auch in Frankreich hergestellt. Der Name hingegen stammt aus Deutschland von der Düsseldorfer Namensagentur Nomen. Wie die meisten Kleinwagen gibt es auch den Yaris als Drei- und Fünftürer, im Alltag beweißt sich das Auto als wahrer Allrounder. Leider ist er selbst als Gebrauchtwagen nicht allzu günstig, im Vergleich zu ähnlichen Modellen der Konkurrenz.

Wer eine Alternative zum Citroën C1 bzw. Peugeot 107 sucht, für den wäre eventuell der Toyota Aygo etwas. Seit 2005 wird dieser Kleinstwagen von Toyota mit vier Sitzen und wahlweise drei oder fünf Türen hergestellt. Der Aygo richtet sich an eine junge Zielgruppe der Name soll sich sinngemäß von I go („ich gehe“) ableiten lassen. Im Aygo wird ein Dreizylinder-VVT-i-Benzinmotor mit einem Liter Hubraum und 50 kW (68 PS), der aus dem Daihatsu Sirion stammt, verbaut. Völlig ausreichend für Kurzstrecken, wie sie ein Fahranfänger zu Beginn seiner Fahrer-Karriere häufig fahren wird.

Als letztes Auto für Fahranfänger von Toyota käme noch der Toyota iQ in Betracht, das japanische Gegenstück zum Smart Fortwo. Entwickelt seit 2008 ist der nur knapp drei Meter lange 3+1-Sitzer ein Kleinstwagen der seinem Namen alle Ehre macht. Da der Toyota iQ doch etwas speziell ist und auch der Preis entsprechend hoch, wird man ihn bei Fahranfänger aber wohl sehr selten antreffen.

This entry was posted on Sonntag, April 22nd, 2012 at 14:12 and is filed under Auto. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

There is currently one response to “Kleinwagen von Toyota für Fahranfänger”

Why not let us know what you think by adding your own comment! Your opinion is as valid as anyone elses, so come on... let us know what you think.

  1. 1 On Februar 22nd, 2015, Peter said:

    Ich hab relativ lange recherchiert, hab mich dann für den Toyota Aygo entschieden, da ich ein schnittiges Auto für den Stadtverkehr gesucht habe. Bisher bin ich sehr zufrieden, die Kofferraumöffnung ist vielleicht etwas klein geraten. Ansonsten ein gutes Auto für den Anfang!

Leave a Reply

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Schließen