7th Oktober 2018

Wer macht das Rennen? Elektro Motoroller und Benzinroller im Vergleich

posted in Allgemein |

Seit ein paar Jahren gibt es bereits Elektroroller im Handel, welche als Alternative zu regulären Benzinrollern angepriesen werden. Ein direkter Vergleich im Punkt Leistung wird häufig über die Motorleistung und Reichweite des Akkus angestrebt, wobei von grundsätzlich unterschiedlichen Technologien ausgegangen wird. In den nächsten Jahren wird es eine Revolution der Mobilität geben, Elektrofahrzeuge werden mit der Energiewende in Deutschland einen Teil dazu beitragen. Grund genug, um Elektroroller genauer zu betrachten. Wer wird das Rennen im ökologischen als auch ökonomischen Vergleich machen?

Roller und der Umweltaspekt

Jedes Fahrzeug, jede Herstellung eines Gerätes benötigt Ressourcen welche einen Fußabdruck hinterlassen. Hinterlassen Elektrofahrzeuge somit einen geringeren ökologischen Fußabdruck als die vergleichbaren Verbrennungsfahrzeuge? Die Herstellung beider Fahrzeugtypen unterschiedet sich nicht maßgeblich, bis auf die Ressourcen, welche für die Batterieherstellung notwendig sind. Hierbei kommen je nach Typ Blei oder Lithium zum Einsatz. Dies sind Elemente, welche in Bergwerken abgebaut werden und somit endlich sind. Vergleichbar ist dies mit dem Erdöl welches in Verbrennungsfahrzeugen verwendet wird. Der Unterschied liegt jedoch darin, dass der Akku für 500-1000 Ladungen verwendet werden kann – Eine Tankfüllung ist hierbei im Vergleich wesentlich endlicher und schneller verbraucht. Bei Elektrofahrzeugen wird Strom als Energiequelle verwendet, dieser kann ökologisch durch Sonnenenergie, Wasserkraft oder Wind gewonnen werden. Hierbei liegt eindeutig die Stärke des Elektromotors.

Welche Technik wird eingesetzt?

Der Otto-Verbrennungsmotor bei Rollern ist seit 1862 kontinuierlich verbessert worden und leistungsfähiger gemacht worden. Es ist eine bewährte Technik, die in Benzinrollern zum Einsatz kommt. Im Vergleich hierzu wurde der Elektromotor bereit 1837 erfunden und hat eine ähnliche Geschichte erfahren, wie der Verbrennungsmotor. Ein Vorteil des Elektromotors liegt in der Verwendung – fließt Strom so läuft der Motor, liegt kein Strom an so ist der Motor auch nicht in Bewegung. Im Vergleich hierzu muss ein Verbrennungsmotor durchlaufen, es gibt im Automobilbereich bereits Start/Stop Technologien, welche jedoch im Rollerumfeld nicht eingesetzt werden. Somit hat man im Elektromotor wiederum eine Stärke im Vergleich zum Verbrennungsmotor bei Rollern.

Wie sieht es mit der Reichweite aus?

Ein Argument, welches immer wieder aufgeführt wird und auch ein wichtiger Faktor im Vergleich von verschiedenen Mobilitätsarten ist – die Reichweite. Ein Benzinroller hat eine Reichweite von 2-4l/100km, also in der Regel kommt man mit einer Tankfüllung je nach Modell ca. 200-300km. Bei einem Elektroroller hängt die Reichweite maßgeblich von der Akkukapazität und der Motorleistung ab – bei einem Akku liegt die Reichweite bei ca. 50km, bei zwei Akkus bei ca. 100km. Es gibt Bestrebungen stärkere Akkus zu verwenden, dies spiegelt sich dann jedoch auch im Preis wieder. Eine gute Übersicht von verschiedenen E-Rollern und deren Reichweite gibt es im Elektroroller Vergleich. Der Punkt geht also erstmal an die Benzinroller – was man sich bei einem Roller jedoch bewusst machen sollte: Welche Strecken werden hiermit tatsächlich zurück gelegt? In den meisten Fällen sind es Kurzstrecken, die in den Rahmen der 50-100km fallen. Zwischendrin, benötigt man einen Zeitraum zum Aufladen der Akkus, welcher bei 2-4h liegt.

Sind die Kosten für einen Elektroroller vergleichbar mit einem Benzinroller?

Bei den Kosten für ein Fahrzeug sollte man drei Aspekte betrachten: Anschaffungskosten, Unterhaltungskosten und Wiederverkaufswert bzw. Restwert. Vergleicht man die Anschaffungskosten wird man schnell feststellen, dass die Anschaffungskosten für einen Elektroroller in der Regel doppelt so hoch sind, je nach Modell und Leistung. Dafür kann man jedoch in den Unterhaltskosten maßgeblich sparen und so ist es nur eine Frage der Zeit und Fahrleistung bis sich die Mehrkosten in der Anschaffung amortisiert haben. Eine gute Übersicht der einzelnen Kosten kann man hier sehen. Der Wiederverkaufswert liegt bei Elektrorollern derzeit wesentlich höher als bei Benzinrollern, was jedoch dem Aspekt des Angebots/Nachfrage geschuldet ist. So gibt es wesentlich mehr gebrauchte Benzinroller auf dem Markt als vergleichbare Elektrofahrzeuge. Hierbei ist zu beachten, dass zu einem gebrauchten Elektrofahrzeug zusätzlich ein neuer Akku benötigt wird – der größte Kostenpunkt.

Fazit

Es findet in Deutschland ein Umdenken statt, nicht nur bei Ökofreaks – die Elektromobilität wird die Welt grundlegend verändern, wie dies bereits bei der Erfindung des Automobils geschehen ist. Das Thema Nachhaltigkeit wird bei der Verknappung von Rohstoffen wichtiger und nicht nur in Deutschland wird man mit Elektromobilen eine Veränderung erleben. Elektroroller werden einen maßgeblichen Anteil dieser Entwicklung tragen, insbesondere für Kurzstrecken und die „letzte Meile“.

This entry was posted on Sonntag, Oktober 7th, 2018 at 22:05 and is filed under Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Schließen