Verkehrsschilder einfacher merken: So geht’s

Von fundamentaler Bedeutung für den Erwerb des Führerscheins ist die Kenntnis über die Verkehrsschilder. Mittlerweile befinden wir uns auf deutschen Straßen eher in einem Schilderwald, denn in einem übersichtlichen Gebiet, wo alles klar und deutlich ist. Dennoch ist es notwendig, dass Fahrschüler, wie auch Autofahrer die Bedeutung der einzelnen Zeichen kennen. Diese wird unter anderem in der theoretischen Prüfung abgefragt. Genauso wichtig ist die Kenntnis über die Bedeutung der Schilder in der Praxis.

Grobe Einteilung der Schilder im Straßenverkehr

Die Schilder, die einem täglich im Straßenverkehr begegnen, lassen sich grob in die Gefahr-, die Vorschrift- und Richtzeichen untergliedern. Verkehrslenkungstafeln und Verkehrseinrichtungen, sowie Zusatzzeichen komplettieren die riesige Vielfalt.

Um sich die einzelnen Bedeutungen nun besser merken zu können, sind die Schilder oft nach einem ähnlichen Schema aufgebaut. Die Gefahrzeichen sind durch ein dreieckiges Schild gekennzeichnet, dessen Spitze nach oben zeigt. Mit einer roten Umrandung, einem weißen Untergrund und oftmals schwarzen Symbolen auf selbigem sind die Gefahrzeichen einfach zu erkennen. Je nach Symbol weisen sie auf verschiedene Gefahren hin. Sobald ein solches Zeichen auftritt, sollte man Obacht geben, da hier Glätte, unebene Fahrbahnen, starke Kurven oder vieles mehr angekündigt werden.

Vorschriftzeichen im Straßenverkehr

Die zweite wichtige Gruppe der Verkehrsschilder sind die Vorschriftzeichen. Bekannteste Schilder aus diesem Bereich sind das Schild zum Vorfahrt beachten oder das Stoppschild. Hier können jedoch keine so genauen Einschränkungen hinsichtlich Farbe und Form vorgenommen werden, so dass man hier wirklich stupide auswendig lernen muss. Allerdings werden Anwärter auf den Führerschein beim praktischen Unterricht bemerken, dass ihnen längst nicht alle Schilder, die sie kennen, auch auf den Straßen begegnen. Deshalb sollten sie insbesondere die Schilder, die ihnen immer wieder begegnen, besonders gut lernen.

Beliebte Fragen rund um die Zeichen im Straßenverkehr in der theoretischen Führerscheinprüfung beziehen sich übrigens auf Bahnübergänge und Zeichen mit abgebildeten Kindern. Diese sollte man gezielt lernen.

Ähnliche Themen:

4 Antworten zu “Verkehrsschilder einfacher merken: So geht’s”

  1. Eine kleine Eselsbrücke gibt es doch: Rund und Rot ist ein Verbot! so kann man sich schon mal einen Großteil der Verkehrschilder aus der ferne sortieren.

  2. Rund und rot kannte ich noch gar nicht sehr guter Anhaltspunkt. Werde ich gleich mal meinem Sohn verklickern =)

    LG

  3. Danke :). Ich habe sehr viel Angst vor der Theorieprüfung, weil meine Familie mich schon seit Jahren fertig macht. Die behaupten sie hätten nicht lernen müssen und wollen eigentlich auch nicht, dass ich bestehe. Die Eselsbrücke finde ich gut und der Blog baut bei mir etwas die Angst ab überhaupt hinzugehen.

  4. Hey Lis,

    freut mich, dass dir der Beitrag etwas helfen konnte. Lass dich nicht verunsichern, du schaffst das schon! Denk einfach daran, dass das sooo viele vor dir auch schon geschafft haben, also keine Grund davor Angst zu haben 😉

    Viele Grüße
    Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.