16th Januar 2015

Geblitzt.de – Meine Meinung und Erfahrungen

posted in Allgemein |

Blitzer sind die Feinde für Autofahrer und für Fahranfänger erst recht. Treffen kann es jeden und jederzeit, egal ob man zu schnell gefahren oder den Mindestabstand nicht eingehalten hat. Neben einer Geldstrafe drohen dann auch Punkte in Flensburg und im schlimmsten Fall ein Fahrverbot, alles was man unbedingt vermeiden möchte. Der Internetdienst Geblitzt.de bzw. Geblitzt.com* wirbt nun gerade dafür und das vor allem dann, wenn es eigentlich schon zu spät ist. Der Clou daran, für den Betroffenen soll die Überprüfung des Bußgeldbescheides keinen einzigen Cent kosten. Klingt doch zu gut um wahr zu sein, oder?

Geblitzt.de kümmert sich nach eigenen Angaben um die Einstellung von Bußgeldverfahren aus dem innerdeutschen Straßenverkehr. Konkret wird bei folgenden Verstößen Hilfe angeboten: Geschwindigkeitsverstoß, Abstandsverstoß, sowie Wechsellichtverstoß, Dauerlichtzeichen und Grünpfeil (Ampel usw.).

Doch wie kann nun der Dienst die Einstellung des Verfahrens bewirken? Ganz einfach, um vor Gericht Bestand zu haben, muss der Verkehrsverstoß lückenlos dokumentiert werden. Genau hier soll es aber laut den Betreibern von geblitzt.de/geblitzt.com hapern. Viele Bescheide weisen Formfehler auf oder es gibt Fehler bei der Bedienung der Messgeräte, die zu einer Einstellung führen könnten. Eine Garantie für eine Einstellung des Verfahrens gibt es allerdings natürlich nicht. Außerdem kann natürlich die Übernahme des Falles abgelehnt werden, wobei in diesem Fall der Grund mitgeteilt wird. So kann man dennoch auf den Kosten sitzen bleiben, allerdings ist die Prüfung selbst kostenlos. Man muss sich nur rechtzeitig melden, mindestens vier Werktage bevor die Einspruchsfrist endet. Eine Rechtsschutzversicherung braucht man übrigens nicht für die Anspruchsnahme des Dienstes.

Warum der Dienst von geblitzt.de/geblitzt.com kostenlos ist, geben die Betreiber auf ihrer Website dadurch an, da sie den Vertragsanwälten eine spezielle Software zur Bearbeitung der Fälle zu Verfügung stellen und diese damit viel Zeit sparen. Der Service selbst finanziert sich über Lizenzgebühren, die die Anwälte zahlen. Die Anwälte wiederum bekommen Geld von der beklagten Gegenseite (also die Kommunen), wenn sie das Verfahren gewonnen haben. Falls das Verfahren nicht gewonnen wird, springt laut den Betreibern nach den Nutzungsbedingungen des Dienstes selbst für alle entstandenen Verfahrenskosten ein.

Kosten können laut den Betreibern nur entstehen, wenn man diese mehr oder weniger in Kauf nimmt, also beispielsweise wenn der Anwalt keine Erfolgsaussicht sieht, man es aber dennoch vor Gericht versuchen oder aber wenn man einen Vergleich erzielen möchte. In solchen Fällen kommt es aber erst zu einer individuellen Vereinbarung zwischen dem Anwalt und dem Betroffenen. Hier kann dann auch eine Rechtsschutzversicherung die Kosten tragen, sofern denn überhaupt vorhanden und auch gewillt.

Erfahrungen

Ich selbst habe leider keine Erfahrungen mit geblitzt.de, da ich erst heute auf den Dienst aufmerksam gemacht wurde. Im Internet findet man auch nicht so viele Erfahrungsberichte, viele Nutzer sind naturgemäß erst einmal skeptisch. Die Leute, die allerdings angeblich den Dienst getestet haben, sind zumeist sehr positiv von geblitzt.de angetan, da das Verfahren eingestellt wurde. Vereinzelt kann man auch lesen, dass der Fall abgelehnt wurde. Eine gute Anlaufstelle, um sich über aktuelle Erfahrungen mit geblitzt.de zu informieren und auszutauschen ist die Facebook-Seite des Unternehmens.

Meine Meinung

Ich finde den Dienst sehr interessant und er hört sich wirklich gut an. Man scheint auch nicht großartig etwas zu riskieren, entweder sagt der Anwalt ja oder nein. Bevor man also einfach zahlt, wäre geblitzt.de eine gute Möglichkeit sich vor den negativen Konsequenzen zu drücken. Fall ich in nächster Zeit mal geblitzt werde (hoffentlich nicht 🙂 ) werde ich den Dienst auf jeden Fall mal Testen und meiner Erfahrungen dann hier natürlich veröffentlichen.

Solltet ihr selbst betroffen sein, dann probiert den Dienst doch selbst einmal unter www.geblitzt.de* aus. Teilt mir und den anderen Lesern dann bitte hier per Kommentar eure Erfahrungen und natürlich auch Meinungen zu diesem Dienst mit.

* = Affiliate-Link, wenn du über diesen Links den Dienst in Anspruch nimmst, bekomme ich eine kleine Provision bezahlt. Ich stehe allerdings nicht mit dem Unternehmen im Kontakt, sodass dieses auch keinen Einfluss auf meine Berichterstattung hat und haben wird.

This entry was posted on Freitag, Januar 16th, 2015 at 17:40 and is filed under Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

There are currently 16 responses to “Geblitzt.de – Meine Meinung und Erfahrungen”

Why not let us know what you think by adding your own comment! Your opinion is as valid as anyone elses, so come on... let us know what you think.

  1. 1 On Februar 23rd, 2015, Micha Müller said:

    Das mit dem Blitzen wird immer schlimmer. Hier geht es nicht um die Verkehrssicherheit sondern um das Kasse machen.

  2. 2 On April 9th, 2015, Ulli said:

    Da kann ich Micha nur beipflichten. Ich finde, es wird immer schlimmer, was das Blitzen betrifft.

  3. 3 On Juli 26th, 2015, Marie said:

    Hab bisher mit geblitzt.de gute Erfahrung gemacht. Allerdings habe ich bisher auch nur meinen Fall an die geschickt, was daraus wird, da muss ich mal abwarten. Aber ich sag mal so, probieren sollte man es auf jeden Fall, gerade wenn man meint, da könnte was nicht stimmen. Ich bin gespannt, ob mein Fall angenommen wird, würde mich natürlich sehr freuen, wäre aber auch kein Problem wenn nicht, zumindestens hab ichs mal probiert.

  4. 4 On August 28th, 2015, Muzaffer said:

    Schnelle und Effiziente Beratung, mein Fall war jedoch ausweglos.
    Kann ich nur weiter empfehlen.

  5. 5 On September 2nd, 2015, conny said:

    Habe es von einem Kollegen empfohlen bekommen. Sehr schleppende Kommunikation, Antworten nur nach Rückfrage, das ganze hat über 4 Monate gedauert und war erfolglos.
    Beim nächsten Mal gehe ich wieder zu einem Anwalt vor Ort !

  6. 6 On September 2nd, 2015, admin said:

    Hallo Conny,
    vielen Dank für die Schilderung von deiner Erfahrung. Die Frage ist halt nur, ob es beim Anwalt vor Ort erfolgreicher gelaufen wäre …

  7. 7 On Oktober 8th, 2015, Susi said:

    Bußgeldbescheid an geblitzt.de geschickt, prompte Antwort! Nach 2 Wochen wurde das Verfahren eingestellt! Somit habe ich über 100€ und 1 Punkt gesparrt!
    Seriöses Unternehmen was ich nur weiterempfehlen kann! Das Ganze war kostenlos!

  8. 8 On November 13th, 2015, Sascha said:

    Mein Fall liegt nun seit Jun 2015 bei geblitzt.de. Auf Ihrer HP ist allerdings auch explizit erwähnt, dass die Bearbeitung idR 4-6 Monate in Anspruch nimmt. Kommunikation ist vollkommen in Ordnung, sobald es etwas neues zu vermelden gibt wird dies auch erledigt. Erwartet man allerdings anwaltliche rund um die Uhr Betreuung ist man bei einem kostenlosen Anbieter vermutlich an der falschen Adresse. Kurzum: bislang alles wie beschrieben / versprochen. Kein Grund zum Klagen. Ich erwarte eine baldige Entscheidung und werde meine Erfahrung mit geblitzt.de dann hier kundtun.

  9. 9 On November 13th, 2015, admin said:

    Hey Sascha,

    danke für das Teilen deiner Erfahrung mit geblitzt.de. Freue mich von dir wieder zu hören und wünsche für deinen Fall alles Gute!

    Gruß
    Christian

  10. 10 On Dezember 11th, 2015, Sascha said:

    Mein Fall ist nun auch beendet. Leider haben die Umstände aber keinen Einspruch gegen den Fall zugelassen bzw. wäre ein Einspruch sinnlos gewesen. Inwiefern diese Beurteilung korrekt ist vermag ich nicht zu beurteilen, bin halt kein Anwalt. Dennoch, auch im letzten Monat hat sich an der Aussage, dass alles wie beschrieben erledigt / bearbeitet wurde, nichts geändert. Der Service ist vollständig kostenlos, jegliche Kommunikation mit Behörden erhält man in Kopie. Handelt es sich nicht um einen schwerwiegenden Fall (bspw. Verlust des Arbeitsplatzes wegen Führerscheinentzug) kann ich geblitzt.de (trotz negativem Ausgang) nur empfehlen.

  11. 11 On Dezember 11th, 2015, admin said:

    Hallo Sascha,

    vielen Dank für deine Rückmeldung! Tut mir natürlich Leid, dass es bei dir nicht geklappt hat. Aber generell ist natürlich klar, dass es eben auch nicht immer funktionieren kann. Dennoch sind diese Erfahrungen natürlich auch sehr wichtig und so lange alles so Transparent abläuft wie du es geschildert hast, hat man ja nichts zu verlieren.

    Beste Grüße
    Christian

  12. 12 On Januar 30th, 2016, Elli said:

    Von der Seite hat mir meine Fahrschule mal erzählt.
    Hätte nicht gedacht, dass das mal kein Scherz von meinem Fahrlehrer ist. Ich hoffe es wird nicht soweit kommen, aber wenn ich mal geblitzt werde, hab ich mir die Seite hier gebookmarked 🙂

    Grüsse
    Elli

  13. 13 On Februar 28th, 2016, Nik said:

    Leider habe ich keine positiven Erfahrungen mit „Geblitzt.de“ gemacht. Mit der Rechtschutzversicherung hat man schnell abgerechnet. Die Leistungen, welche dahinter standen waren für mich persönlich in meinem Fall ungenügend. Der erste Schriftverkehr funktionierte sehr gut. Eine Antwort auf die Schreiben, welche ich von der Polizei zwischenzeitlich bekommen hatte und dem Anwalt zur Verfügung gestellt hatte, bekam ich zeitnah. Nachdem ich dann aber eine Ladung vom Gericht zu dieser Sache bekommen hatte und versuchte, den Rechtsanwalt per Mail zweimal zu kontaktieren, bekam ich keine Antwort. Ich habe dann beim Rechtsanwalt zwei Tage lang (jeweils 2x) angerufen. Die Aussage war immer, „man ruft mich zurück“ und „wir haben im Moment sehr viel zu tun“. Das Problem war nur, dass ich in 5 Tagen den Gerichtstermin hatte und solch ein Gerichtstermin mit entsprechenden Kosten natürlich behaftet ist, da Prüfinstitute, wie DEKRA ebenfalls geladen waren. Nach meinen zahlreichen Anrufen und Mails habe ich dann 4 Tage vor dem Gerichtstermin eine Mail von dem Anwalt bekommen, dass nach Akteneinsicht man keine Chance zur Einstellung des Bußgeldverfahrens sieht. Keine Aussage darüber, was denn die Auswertung der Akteneinsicht ergeben hat oder was denn nun mit dem Gerichtstermin in 4 Tagen ist. Somit habe ich mich selber mit dem Gericht in Verbindung gesetzt und den Einspruch aufgehoben. Ich persönlich würde „Geblitzt.de“ nicht wieder in Anspruch nehmen und doch lieber zu einem Anwalt vor Ort gehen.

  14. 14 On Februar 28th, 2016, admin said:

    Hi Nik,
    besten Dank für deine Erfahrung. Könnte mir aber auch vorstellen, dass dein Fall durch die zeitliche Dringlichkeit natürlich schon etwas besonderes war. Würde vielleicht bedeuten, dass man gerade in dringenden Fällen nicht unbedingt auf diesen kostenlosen Service bauen sollte. Tut mir natürlich Leid für dich, dass da nichts positives rausgekommen ist.

  15. 15 On März 30th, 2016, Dennis R. said:

    Ich kann jedem nur raten, die Finger von geblitzt.de zu lassen!! Keinesfalls will man dem Betroffenen eine kostenfreie rechtliche Beratung bzw. Bearbeitung des Verkehrsverstosses anbieten! Die Versprechnungen von geblitzt.de klingen im ersten Moment sehr gut. Viele denken sich dann, na gut, dies kann ich mal probieren, es kostet mich ja nichts. Und schon sind Sie in die Falle getappt! Sie schicken dann an geblitzt.de Ihren Bußgeldbescheid und bekommen nach 2-4 Monaten eine Antwort, in der Ihnen mitgeteilt wird, dass der Fall leider aussichtslos ist und eine kostenlose Vertretung nicht möglich sei. Gleichzeitig wird aber eine weitere Übernahme des Falls gegen einen Unkostenbeitrag in Höhe von 400,00 EUR angeboten!! Lasst auf jeden Fall die Finger davon, jeder andere Anwalt ist günstiger und wird nach den geregelten Gebührensätzen abrechnen. Geblitzt.de möchte nur deine Adresse haben und wird dann versuchen, dass du ein überteuertes Mandat an diese vergibst. Besonders dreist ist es, dass der Fall angeblich aussichtslos sei. Geprüft wird bei denen nix, hier geht es nur ums Geld verdienen.

  16. 16 On März 30th, 2016, admin said:

    Hi Dennis,

    danke für deine Meinung. Da man aber ja nicht zur der Zahlung genötigt wird, sehe ich hier kein Problem, insbesondere wenn man ohnehin nichts gemacht hätte, ist dies wenigstens ein Versucht. Das nichts geprüft wird, würde ich insbesondere durch die anderen Meldungen hier nicht so zustimmen.

Leave a Reply

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Schließen